Gringos on the road

Hola aus dem fernen Lande,

da schon bald das neue Jahr anbricht, geben wir uns einen Ruck und setzen uns an unsere Schreibmaschine ;). Schließlich gibt es noch viel, das wir euch erzählen müssen, angefangen bei unserer turbulenten Reise mit unserem österreichischen Sugardaddy… Diese führte uns zuerst nach Arequipa, dann nach Puno und zum Schluss nach Cusco.

peru_overview__large
Unsere Reiseroute: Lima -> Arequipa -> Puno -> Cusco -> Lima

Wir hätten wissen müssen, dass bei solchen Chaoten wie uns organisatorische Schwierigkeiten vorprogrammiert sind. Und in der Tat legten wir einen eins-a Fehlstart hin: So standen wir (natürlich ein wenig zu spät) beim Check-In, als Lena plötzlich meinte, „Hoppla, ich hab die Geldtasche und den Pass vergessen…“. Wir sahen uns schon im Taxi wieder nach Hause fahren, doch wie immer legte sich unsere Glücksfee mächtig ins Zeug und eine Stunde später saßen wir schon im Flugzeug.

Nur hatte jetzt außer Jona keiner mehr einen Cent in der Tasche, Katjas Geldtasche war futsch und Lenas lag friedlich auf ihrem Bett in Lima. So kam ihm das Privileg zu, uns allen die Reise zu finanzieren, weshalb wir ihn spaßhalber unseren „Sugardaddy“ nannten!

mde
Sugardaddy

Nun ja, von Arequipa können wir euch nicht viel berichten, doch was wir dort verpasst hatten, holten wir in Puno wieder auf! Das Städtchen selbst ist nicht besonders sehenswert, jedoch liegt es am Ufer des Titicaca Sees („Titichrachra“, wie unser Tourguide uns beibrachte).

Die zweitägige Tour führte uns zuerst auf die Schilfinseln der Uros, bevor es weiter auf die Inseln Amantani und Taquile ging.

IMG_0477
Eine der schwimmenden Inseln der Uros
IMG_0528
„Mercedes Benz“

IMG_0512

IMG_0585
Auf Amantani beim Pachatatatempel

edfIMG_0592

IMG_0633
Mit unserer „Gastmamita“ in der traditionellen Tracht auf Amantani

IMG_0645

IMG_0653
Auf 4.000m geht einem beim Tanzen schnell die Luft aus!

IMG_0665

Auf der Rückfahrt fuhren wir direkt in unseren ersten Sturm hinein und die Wellen brachten das kleine Boot so sehr zu schwanken, dass gar einer ein Stoßgebet zum Himmel schickte (Katja).

Nach dieser schrecklichen Überfahrt hatten wir uns eine Erholungskur verdient, deshalb verbrachten wir die Fahrt nach Cusco in den wunderbar weichen Sitzen eines Luxusbusses.

Bisher hatte uns jeder unheimlich von Cusco vorgeschwärmt und als wir dort ankamen verstanden wir auch warum: Es schaute doch tatsächlich wie das peruanische Bozen aus! Auf 3400m, eingebettet in einem Talkessel und umgeben von majestätischen Bergen, hat man nicht das Gefühl auf den Spuren der Inka zu wandeln, sondern auf unserem altbekannten austro-römischen Terrain. Und diese unverschmutzte abgasfreie Bergluft! Ganz wie daheim – also nichts Besonderes ;).

Um den Inkaspirit voll und ganz zu fühlen, brachte uns Jona auf die Idee, eins der bekannten Schamanenrituale im Regenwald zu besuchen, wo man mithilfe der Ayahuasca-Pflanze seinen Geist im Rausch erweitert.

resize_1474889113

(Naaaa Scherz, Mami und Papi, ihr könnt euch wieder setzen.)

Alles was wir im Regenwald machten, war brav den Machu Picchu zu besteigen.

Das ging natürlich nicht ohne klassischen Fehlstart von uns, kurz gesagt, wir verpassten fast den sauteuren Zug! Unsere Glücksfee hat wirklich alle Hände voll zu tun mit uns…

Im Zug lernten wir Dominique kennen, mit der wir uns dann auf den stufen-reichen, beschwerlichen Weg zu den Ruinen machten.

edfIMG_0777

dav
Noch schnell ein Picknick vor dem Eingang zu den Ruinen
edf
Ein Traum wird wahr!

IMG_20171211_153629IMG_0862IMG_0849IMG_0866IMG_0892

 

Liebe Grüße von weit, weit weg,

Lena y Katja

 

Ein Kommentar zu „Gringos on the road

Gib deinen ab

  1. Richitig toll und interessant enker Bericht!

    Die Fotos sein wunderschian *-*

    Winsch enk no gonz viel Spaß und i frei mi schun richtig enk wiedr zu segn!! ♥

    Gonz viele liebe Grüße

    Eure Chaimi 😀

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: